Dream Team zerlegt Nigeria

Das US-Basketball-Team wurde seiner Favoritenrolle bei den olympischen Spielen in London in der Partie gegen Nigeria mehr als gerecht. Mit einem Rekordsieg deklassierte das Dream Team die Afrikaner mit 156:73(78:45). Die US-Boys haben damit wieder mal bewiesen, dass der NBA Basketball weltweit das Maß aller Dinge ist.

Das Team um Superstar Kobe Bryant vernichtete die Nigerianer mit der höchsten Punktzahl, die jemals im Basketball bei den Sommerspielen erreicht wurde. Damit stellten sie den Rekord von Seoul 1988 ein. Damals hatte das brasilianische Team gegen China mit 130:108 gewonnen. Diese Marke konnte nicht mal das Dream Team um die Basketballlegende Michael Jordan knacken. Der höchste Sieg der USA war bis dato das 127:83 gegen Brasilien im Jahr 1992.

Vor allem Carmelo Anthony leistete mit 37 Punkten den größten Beitrag zu dem Rekordsieg in London. Der Topscorer stand dabei nicht länger als 14:29 Minuten auf dem Court. Der Star der New York Nicks stellte zudem den olympischen Rekord seines Landsmanns Stephon Marbury für die meisten Punkte in einer Partie ein.

Die herbe Niederlage für die Nigerianer, die die beiden Bundesliga-Profis Koko Archibong und Ikene Ibekwe auf das Parkett schickten, zeichnete sich schon früh ab. Schon nach dem ersten Viertel führten die Amerikaner deutlich mit 49:25. Bis zur Halbzeit lehnten sich die US-Boys etwas zurück, erhöhten aber dennoch auf 78:45. Nachdem beide Teams die Kabine wieder verlassen hatten, konnte die Mannschaft von Erfolgscoach Mike Krzyewski ihr überragendes Spiel fortführen, bis die Schlusssirene die Nigerianer endlich erlöste. Jetzt unsere Tipico Erfahrungen lesen.

In der Tabelle liegt das US-Team, das schon 13 Mal Gold holen konnte, mit der vollen Ausbeute von sechs Punkten vor Argentinien und Frankreich, die Jeweils fünf Zähler auf dem Konto haben. Mit einem Sieg am Samstag kann das Dream Team den Viertelfinaleinzug vorzeitig perfekt machen. In den live Sportwetten zählen die USA natürlich auch als absoluter Top-Favorit auf die Goldmedaille.

In den weiteren Partien führte Tony Parker Frankreich zu einem 82:74-Sieg über Litauen. Mit dem zweiten Sieg in Serie haben die Franzosen die Auftakt-Klatsche gegen die USA endgültig hinter sich gelassen. Damit steigen auch die Chancen, dass die französische Auswahl das Viertelfinales erreicht.

Doch auch Argentinien hat noch seine Finger im Spiel. Mit dem Sieg über Tunesien mit 92:69 sind die Südamerikaner in der Tabelle momentan Punktgleich mit den Franzosen. Die besten vier Mannschaften jeder Gruppe erreichen die K.o-Runde. Die besten Wettanbieter auf einen Blick: Sportwetten Online.